IMG-Vorbereitungsklasse

Auf dem Foto seht ihr, wo wir herkommen, z.B. aus Angola, Gambia, Ecuador, Spanien, Slowenien, Polen, Griechenland…

Wir, das sind IK-Schüler/Innen, die an der Eichendorff-Realschule zum Deutschlernen sind. Unsere Eltern haben unsere Heimat verlassen, um hier in Deutschland in Frieden leben zu können oder aber, damit wir einmal eine bessere Zukunft als sie haben.

Also so „richtige“ Realschüler sind wir noch nicht, deshalb heißen wir: Schüler an einer Realschule. Hier haben wir zwei Jahre Zeit, gut Deutsch zu lernen, damit wir vielleicht „richtige“ Realschüler werden.

Glaubt uns, das ist sehr schwer, aber wir können schon Erfolgsgeschichten verzeichnen: etliche sind gut in ihre Regelklasse integriert, kommen erfolgreich im Unterricht mit und schneiden bei Klassenarbeiten recht gut ab.

Aber die Lehrer müssen genau gucken, dass sie für jeden die richtige Schulform finden. Manche wechseln deshalb nach zwei Jahren die Schule: zur Hauptschule oder zum Gymnasium. Während der zwei Jahre in der Vorbereitungsklasse besuchen viele schon ihrem Alter entsprechende Klassen in Fächern, die nicht so viel „mit Sprache zu tun haben“ wie Kunst, Sport, Mathematik.

Unsere Erfahrung ist: Je jünger die Schüler/Innen zu uns kommen, desto größer sind ihre Chancen, in ihrer neuen Heimat erfolgreich die neue Sprache zu lernen und einen Platz in unserer Gesellschaft zu finden.