Einführung von Microsoft 365 und Teams

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

nach den jüngsten Problemen mit Jitsi und der nun erfolgten Bereitstellung des Microsoft Education Pakets der Stadt Köln für unsere Schule, hat der Eilausschuss der Schulkonferenz beschlossen, in Zukunft für das digitale Lernen diese Plattform zu nutzen. Um die Plattform nutzen zu können und das Nutzerkonto der jeweiligen Personen einzurichten, benötigen wir vorab Ihre Einwilligungserklärung (hier bitte klicken). Für Schülerinnen und Schüler ab 16 Jahren von der Person selbst.

Aufgrund der aktuellen pandemischen Situation haben wir uns dafür entschieden nach §3 Abs. 2 VO-DV I diese digital einzufordern. Damit Sie nach § 94 TKG und § 13 Abs. 2 TMG rechtskonform ist muss sie eindeutig einem Erziehungsberechtigen zuordbar sein und der Versand protokolliert sein. Dazu haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Öffnen Sie die PDF am besten im Adobe Reader, füllen diese aus und senden Sie diese an uns zurück, in dem Sie auf „Senden klicken“
  2. Sollte ihr Programm den Button „Senden“ nicht unterstützen bzw. es zu einer Fehlermeldung kommen, füllen Sie die PDF aus und schicken Sie uns diese über Ihre E-Mail-Adresse an einwilligung@ers.schule.koeln zu.
  3. Sollte auch das Ausfüllen an Ihrem Endgerät nicht unterstützt werden:

a. Schreiben Sie von Ihrer E-Mail an einwilligung@ers.schule.koeln eine Mail mit Name des Schülers und willigen Sie schriftlich der Erklärung ein.

b. Falls Sie keine eigene E-Mail-Adresse haben bzw. die Ihres Kindes nutzen: Drucken Sie die letzte Seite aus, unterschreiben Sie diese und schicken uns ein Bild davon an einwilligung@ers.schule.koeln

Wichtig ist, dass erkenntlich ist, dass Sie als Erziehungsberechtigter dem zugestimmt haben. Sobald der Unterricht wieder in Präsenz beginnt, benötigen wir in allen Fällen die unterschriebene Einwilligungserklärung nochmal als Original um den Akt zu bestätigen.

Alle Information und Fragen zum Produkt finden sie in der PDF-Datei. Hier nur das wichtigste in Kürze:

  • Teams wird in Zukunft von der Schule als Plattform für Videokonferenzen aber auch als Lernmanagement-System genutzt.
  • Die Kommunikation ist in Zukunft ebenso über Teams möglich. Aus datenschutzrechtlichen Gründen bleibt KIKSchat jedoch für besonders sensible Daten der Kommunikationsweg
  • Jede(r) SchülerIn erhält somit auch eine schulische E-Mail-Adresse
  • Die Einwilligung ist freiwillig. Aus der Nichteinwilligung entstehen folgende Beeinträchtigungen:

o Es kann nur über die E-Mail-Adresse der Schülerinnen und Schüler sowie eines Erziehungsberechtigten kommuniziert werden.

o Die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien erfolgt analog oder alternativ über KIKSchat.

o Die Kommunikation innerhalb der Lerngruppe wird erschwert.

o Man kann an keiner Videokonferenz teilnehmen.

Sobald der Nutzer-Account eingerichtet ist, können sich die Schülerinnen und Schüler über office.com bzw. Teams mit den aus KIKSChat bekannten Zugangsdaten einloggen. Erfolgt nach Zugang der Erklärung innerhalb von 24 Stunden. Falls dies nicht möglich ist, melden Sie sich bitte. Wenn Sie hierbei Anleitungen brauchen, finden Sie bereits erste Erklärvideos auf: https://sway.office.com/akd3sEyVcMno9I8E?ref=Link

Sollten Sie dem nicht einwilligen, senden Sie uns bitte das Dokument mit der Antwort „nein“ zurück.

Da das System für alle Beteiligten neu ist, bitten wir Sie um Ihr Verständnis, wenn zu Beginn nicht immer alles ganz rund läuft.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Zaczek

– Schulleiter –